Aktuelles

Neues Angebot ab Mitte April 2015:

Aufgrund häufiger Nachfragen habe ich mich entschlossen, künftig auch Ein-Tages-Kurse zur Selbstherstellung von Fascinators/Headpieces anzubieten!

Dieser Kurs wird nur samstags von 10 bis maximal 16 Uhr wie auch beim Hutkurs unter fachlicher Anleitung durchgeführt. Die Kosten für diesen Kurs betragen 35,-€, Zubehör je nach Aufwand.

Das Prozedere erfolgt analog dem Hutkurs in angepasster Form: Anzahlung von 15,00 € auf das angegebene Konto.

Zur Terminabstimmung bitte ich um kurze Mitteilung unter dem angegebenen Kontaktformular auf der Homepage, vielen Dank!

Weiterlesen …

Offenes Atelier 2015

Nun ist es wieder soweit! Am Samstag, 25.04. von 14-18 Uhr und am Sonntag, 26.04.15 von 11-18 Uhr ist auch mein Atelier wieder geöffnet. In der neu gestalteten Broschüre des Landkreises stehe ich auf Seite 15.

www.landratsamt-roth.de/desktopdefault.aspx/tabid-45/39_read-387/date-2453/

Sie dürfen natürlich auch vorher schon (heimlich oder allein) vorbeischauen, wenn Sie noch einen Kopfschmuck suchen oder selbst im nächsten Hutkurs am 17./18.April 2015 einen anfertigen wollen!

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Weiterlesen …

Eine Frauenmesse in Franken

Bereits zum fünften Mal fand am Samstag und Sonntag, 28. Februar und 01.März 2015 die Frauenmesse in Franken in der Fürther Stadthalle statt. Laut IHK Mittelfranken und den Veranstalterinnen ist diese Messe inzwischen die größte Unternehmerinnen-Messe Deutschlands geworden.

Als einzigste Modistin gehörte ich in diesem Jahr zu den 130 Ausstellerinnen (Stand B39). Zusammen mit Christina Jaeschke, der Goldschmiedemeisterin aus Roth, nutzten wir diese Plattform, um unsere individuellen kunsthandwerklichen Kreationen einem breiten Publikum vorzustellen.

In der „Bildergalerie“ auf der Homepage http://www.frauenmesse-fuerth.de/ finden Sie mich auf dem Bild Nr. 6.

 

Weiterlesen …

Ein Atelier der Leidenschaft

Im Rahmen ihrer Veranstaltungsprogramme waren Vereinsmitglieder vom Lionsclub, Frauenbund und von der Kolpingsfamilie Hilpoltstein in diesem Jahr bei mir zu Atelierbesuchen.

Was sich hinter dem kunsthandwerklichen Beruf Modistin verbirgt, welche Werkzeuge und Materialien verwendet werden – davon hatten viele nur eine vage Vorstellung. Das Interesse war sehr groß und der „echte Hutkontakt“ aufregend und auch lustig! Da wurde auch gern die Überschreitung des geplanten Zeitlimits in Kauf genommen.

Auf Anregung vieler Besucher und Gäste habe ich meinen „von Zeitgeist und Lebensgefühl erfüllten Kreativraum“ im Hilpoltsteiner Burgblatt in der Dezemberausgabe 2014, S. 27, wie folgt beschrieben:

http://issuu.com/hilpoltsteiner-burgblatt/docs/burgblatt-1214_gesamt_web/27?e=9309948/10261967

Weiterlesen …